Gasthaus Öffnungszeiten

Dienstag
ab 17:00 Uhr

Mittwoch - Samstag
ab 09:30 Uhr

Sonntag & Montag
Ruhetag

Küchenzeiten
Dienstag:
18:00 - 21:00 Uhr

Mittwoch & Donnerstag:
11:30 - 14:00 Uhr & 18:00 - 21:00 Uhr

Freitag & Samstag:
11:30 - 15:00 Uhr & 18:00 - 21:00 Uhr

Verkauf Öffnungszeiten

Dienstag - Samstag:
9:00 - 17:30 Uhr

Sonntag & Montag:
geschlossen

Wolfsbarsch mit gelbem Paprika-Kürbis

Zutaten

  • 1 Wolfsbarsch (ca. 1,5 kg), in 4-8 Tranchen geteilt, geschuppt
  • Salz
  • Weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Knoblauchzehen, angedrückt
  • 2 Zweige Zitronenthymian
  • Olivenöl (zum Braten)
  • 2 EL frische Zitronenschale, in Salzwasser blanchiert

Für das gelbe Paprika-Kürbispüree:

  • 1 gelbe Paprikaschote, entkernt und fein gewürfelt
  • 300 g Speisekürbis, geschält und gewürfelt
  • 1 KL Zucker
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • etwas Tabasco
  • Salz
  • Oliven (vorzugsweise Taggiasca), kernlos

 

 

 

Zubereitung:

Für die Kürbiscreme alle Zutaten, leicht zugedeckt, ca. 12 Minuten weich dämpfen. Danach im Mixer sehr fein pürieren und würzig mit Olivenöl montieren; warm stellen.

Die Wolfsbarschtranchen salzen, pfeffern und in Olivenöl auf der Hautseite braten. Wenn die Oberseite des Fisches schön glasig ist, die Filets umdrehen und mit Zitronenschale, Thymian und Knoblauch fertig braten.

Das Paprika-Kürbispüree auf Teller anrichten und die Fischfilets anlegen. Mit Zitronenschale, Knoblauch, Oliven und Thymian garnieren.

Tipp

Über die Wolfsbarschfilets gebe ich nach dem Braten gern noch ein paar Spritzer Zitronensaft.  Anstelle von Wolfsbarsch kann dieses Gericht aber auch mit Zander oder Lachsfilets zubereitet werden.