Gasthaus Öffnungszeiten

Montag, Donnerstag, Freitag, Samstag
09:00 - 23:00 Uhr

Sonn- & Feiertage (ausgenommen DI & MI)
09:00 - 20:00 Uhr

Dienstag & Mittwoch Ruhetag

Küchenzeiten
11:30 - 14:30 Uhr &
18:00 - 21:00 Uhr

Nachmittagskarte
(ausschließlich FR & SA)
14:30 bis 18:00 Uhr

Sonn- und Feiertage
11:30 - 18:30 Uhr

Verkauf Öffnungszeiten

Montag, Donnerstag, Freitag, Samstag
9:00 - 17:00 Uhr

Dienstag
9:00 - 12:00 Uhr

Sonn- & Feiertage (ausgenommen DI & MI)
11:00 - 15:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Kürbistascherl mit Parmesan

Zutaten

  • 800 g Muskatkürbis, geputzt und in 2 cm große Stücke geschnitten
  • 1 Zimtstange
  • 1 Gewürznelke
  • 200 ml Gemüse- oder Geflügelfond
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 300 g große Erdäpfel, mehlig
  • je 4 EL Amaretto- und Biskottenbrösel, im Mörser zerstoßen oder fein gerieben
  • 100 g Parmesan, gerieben
  • 1/2 getrocknete Chilischote, zerstoßen
  • 1 EL abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange

Für den Nudelteig:

  • 400 g Mehl, universal
  • 150 g Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • 1 Eiweiß
  • 100 g Butter
  • 1 EL abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange

Zubereitung:

Für den Nudelteig Wasser, Mehl und Salz zu einem festen Teig verkneten und ca. 2 Stunden in Klarsichtfolie gewickelt kalt stellen. Backofen auf 200°C vorheizen.

Kürbis, Zimtstange, Nelke und Fond in eine backfeste Form geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit Alufolie abdecken.

Erdäpfel in Alufolie wickeln und auf dem Ofenrost ca. 1-1 1/2 Stunden im Ofen schmoren, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Erdäpfel weich sind. Erdäpfel schälen. Kürbisfleisch aus der Form nehmen, Gewürze entfernen und alles gemeinsam zerstampfen. 1 EL Amaretto- und 2 EL Biskottenbrösel, Orangenschale und 50 g Parmesan sowie Chilischote unterrühren. Nochmals abschmecken, in eine flache Form umfüllen und ganz auskühlen lassen.

Nudelteig mit einer Nudelmaschine in dünne Teigbahnen auswalzen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche auslegen. Auf die Hälfte der Bahnen Eiweiß streichen und im Abstand von 3 cm mit einem Dressiersack kleine Häufchen mit der Füllung setzen. Die zweite Teighälfte darüber klappen. Zwischenräume gut andrücken. Mit einem Messer quadratische Tascherln ausschneiden. Sie sollten an allen Kanten geschlossen sein.

Salzwasser zum Kochen bringen. Tascherln darin etwa 2-3 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und gut abtropfen lassen.

Butter in einer Pfanne erhitzen und leicht bräunen. Tascherln hinzufügen und durchschwenken.

Tascherln auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Kürbiskernöl oder Fink's Kürbispesto beträufeln und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Für
4 Portionen

Tipp

Diese Tascherln lassen sich auch gut roh auf Vorrat einfrieren.